Hidrex-Iontophoresegeräte – neueste Generation mit vielen Komfortfunktionen

Mit HIDREX LWI Geräten

Hyperhidrose
erfolgreich therapieren

PSP 1000 connect

PSP 100 connect

EFFEKTIV

SICHER

SCHONEND

Bedienung über App mit Sprachsteuerung

Pulsbreiteneinstellung

Impulsstärke frei wählbar

Gleich-/Pulsstrom umschaltbar

Übermäßiges Schwitzen komfortabel und sicher behandeln mit Hidrex Iontophoresegeräten

Mit den neuen Komplettsystemen von HIDREX kann die Leitungswasser-Iontophorese-Therapie sofort durchgeführt werden. Sie erhalten in der jeweils gewählten Grundausstattung HF (Hand-/ Fußbehandlung) oder AX (Behandlung der Achseln) alle zur Therapie notwendigen Teile. Sie haben bei der Ausführung HF die Wahl zwischen Aluminium-Elektroden (AL) oder Edelstahl-Elektroden (VA). Eine Entscheidungshilfe für das für Sie bessere Elektrodenmaterial finden Sie weiter unten.

Die Folienoberfläche des Iontophoresegerätes aus Polyethylen ist äußerst dick, kratzunempfindlich, stabil und abriebfest gestaltet. Die versteckten Bedienelemente (Drucksensoren) sind aus der Orthopädietechnik und werden unter anderem in Rollstühlen eingesetzt. Diese sind auf Robustheit und viele Druckzyklen ausgelegt, so wie das im Klinikeinsatz der Fall ist. Somit ist kein Drehknopf vonnöten, was z.B. eine Reinigung sehr erleichtert.

Alle Iontophoresegeräte von HIDREX verfügen über folgende technische Features:

  • ASE© – Anti Schock Elektronik, Verhindert elektrischen Schlag (Weidezauneffekt)

  • Übertherapieschutz

  • Eintauchüberwachung

  • Bedienung ohne Hilfsperson

  • Vollautomatischer Therapieablauf

  • Timer-Funktion

  • Intelligente Mikroprozessor-Steuerung

Je nach Ausstattung sind die Steuergeräte zwischen Gleich- und Pulsstrom umschaltbar oder verfügen über eine Pulsbreiteneinstellung zur Anpassung der Effizienz und Verträglichkeit des Pulsstromes. Einen Katalog mit den aktuell verfügbaren Modellen und Zubehör finden Sie unter folgendem Link: https://hidrex.com/katalog-hidrex-ionthophorese-geraete-zubehoer/

Hilfe bei der Wahl des richtigen Elektrodenmaterials

AL – Aluminium: Wenn Sie an einer Nickel oder Chromallergie leiden, so empfehlen wir Ihnen die Elektrodenvariante aus Leichtmetall (Aluminium: AlMg3).

VA-Edelstahl: Andernfalls raten wir die Edelstahlvarianten zu nutzen, da diese viel leichter zu reinigen sind (Reinigung schneller und nicht so häufig notwendig). Da die Oberfläche beim Edelstahl glatter und härter als bei Aluminium ist, haben Verschmutzungen und vor allen Dingen Kalkansatz weniger Angriffsfläche. Die Gefahr von Kratzern oder Verfärbungen der Elektroden sind bei Edelstahl niedriger.